Buch: Lernen geht anders

Autor des Buches: Remo H. Lar­go, ehe­ma­li­ger Lei­ter der Abtei­lung „Wachs­tum und Ent­wick­lung” an der Kin­der-Uni­kli­nik Zürich

Klap­pen­text

Für Remo H. Lar­go steckt schu­li­sches Ler­nen in einer Sack­gas­se: Fixiert auf Inhal­te, wird immer mehr Stoff in immer kür­ze­rer Zeit in die Köp­fe der Schü­ler „hin­ein­ge­stopft”. Die zen­tra­le Fra­ge einer kind­ge­rech­ten Päd­ago­gik bleibt dabei unge­stellt: Wie lernt das ein­zel­ne Kind? Auf­bau­end auf sei­nen jahr­zehn­te­lan­gen For­schun­gen, plä­diert Lar­go für einen acht­sa­men und ver­trau­ens­vol­len Umgang mit Kin­dern, denn: Ler­nen geht anders.

Kin­der ent­wi­ckeln sich nicht nach Norm­vor­stel­lun­gen, Tabel­len und Klas­sen­stu­fen: Jedes Kind ist ein­zig­ar­tig. Lar­go for­dert eine Erzie­hung in Eltern­haus und Schu­le, die die Kom­pe­ten­zen und Fähig­kei­ten eines jeden Kin­des mög­lichst umfas­send aus­bil­det. Das setzt Zeit, Gelas­sen­heit, Zuver­sicht und Selbst­be­wusst­sein bei allen vor­aus, die ein Kind erzie­hen. Nur eine sol­che Erzie­hung macht Kin­der wirk­lich fit für die Anfor­de­run­gen der Zukunft, weil sie ihre natür­li­che Lern­be­reit­schaft bewahrt und gelernt haben, selbst­be­stimmt zu han­deln.

Remo H. Lar­gos an den tief grei­fen­den gesell­schaft­li­chen Ver­än­de­run­gen ori­en­tier­te Erkennt­nis­se kön­nen nicht ohne Fol­gen für das Bil­dungs­sys­tem blei­ben: Die Schu­le muss sich mit aller Kon­se­quenz am ein­zel­nen Kind ori­en­tie­ren. Und Eltern soll­ten sich nicht beir­ren las­sen, son­dern vehe­ment eine kind­ge­rech­te Schu­le for­dern.

Preis: 14 Euro, 190 Sei­ten

Das Buch ist auf­ge­legt im Ver­lag Edi­ti­on Kör­ber Stif­tung, wo auch eine Lese­pro­be ange­bo­ten wird.

Anmer­kung zur Per­son Remo H. Lar­go: Inter­na­tio­nal bekannt wur­de Herr Lar­go durch Lang­zeit­stu­di­en über die kind­li­che Ent­wick­lung. Er ist Autor zahl­rei­cher Fach- und Sach­bü­cher, zum Bei­spiel „Kin­der­jah­re: Die Indi­vi­dua­li­tät des Kin­des als erzie­he­ri­sche Her­aus­for­de­rung”, „Schü­ler­jah­re: Wie Kin­der bes­ser ler­nen” und ande­re mehr. Im Netz fin­den sich eini­ge Inter­views mit ihm, zum Bei­spiel Der Leis­tungs­druck ist viel zu hoch oder auch Sind Kin­der auch nur Men­schen, Herr Lar­go? mit dem ein­dring­li­chen Schluss­satz: „Das kost­bars­te Gut, das Eltern ihren Kin­dern schen­ken kön­nen, ist Zeit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =