Klaus Zierer über die Hattie-Studie

Zie­rer, ehe­ma­li­ger Grund­schul­leh­rer und mitt­ler­wei­le Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Augs­burg, geht in die­sem Vor­trag auf ein paar Mythen der Schul­päd­ago­gik ein. Dabei bezieht er sich auf die inter­na­tio­na­le Stu­die von John Hat­tie:

Mythos I: Struk­tu­ren
Mythos II: Metho­den
Mythos III: Medi­en

Zie­rer sieht in der „päd­ago­gi­schen Exper­ti­se” der Leh­rer DIE ent­schei­den­de Quel­le für bes­se­re Schul­leis­tun­gen bei den Schü­lern. Mit päd­ago­gi­scher Exper­ti­se ist nicht Erfah­rung gemeint! Mehr dazu im Vor­trag oben…

Das Märchen von der Bildungsrepublik

Lei­der wur­de das hier ver­link­te Video bei You­tube ent­fernt. Alter­na­tiv fin­den Sie es jetzt hier: Über die Leh­rer

Für die etwas jün­ge­ren Leser die­ser Sei­te: Der von Sie­ber zitier­te Carl Fried­rich von Weiz­sä­cker war der älte­re Bru­der des ehe­ma­li­gen dt. Bun­des­prä­si­den­ten Richard von Weiz­sä­cker.

Das deut­sche Volk ist abso­lut obrig­keits­hö­rig, des Den­kens ent­wöhnt, ein typi­scher Befehls­emp­fän­ger, ein Held vor dem Feind, aber ein tota­ler Man­gel an Zivil­cou­ra­ge!C. F. von Weiz­sä­cker, in: Der bedroh­te Frie­de, 1983

Leschs Bildungsmisere

Bit­te sprin­gen Sie an die Stel­le 23,02 min.

Prof. Dr. Harald Lesch, der im ZDF u.a. die Sen­dung Leschs Kos­mos mode­riert, stellt sei­ne Sicht der Din­ge auf das deut­sche Schul­sys­tem dar.

Hier­zu passt der sati­ri­sche Vor­trag von Georg Schramm zur Volks­ver­blö­dung bzw. der Bil­dungs­mi­se­re.

Sehr emp­feh­len möch­te ich hier auch den Kom­men­tar der Kol­le­gin Schä­fer: Mut zur Gelas­sen­heit