Kleinkinder sind auch nur angehende Terroristen

Der bri­ti­sche Tele­graph mel­det heu­te, dass das bri­ti­sche Innen­mi­nis­te­ri­um alle Erzie­her und Leh­rer dazu ver­pflich­ten will, Kin­der und Klein­kin­der zu mel­den, die poten­zi­ell zu Ter­ro­ris­ten wer­den könn­ten.

Nur­s­e­ry school staff and regis­te­red child­min­ders must report todd­lers at risk of beco­m­ing ter­ro­rists, under coun­ter-ter­ro­rism mea­su­res pro­po­sed by the Government.

The direc­tive is con­tai­ned in a 39-page con­sul­ta­ti­on docu­ment issued by the Home Office in a bid to bols­ter its Pre­vent anti-ter­ro­rism plan.

The docu­ment accom­pa­nies the Coun­ter-Ter­ro­rism and Secu­ri­ty Bill, cur­r­ent­ly befo­re par­lia­ment. It iden­ti­fies nur­se­ries and ear­ly years child­ca­re pro­vi­ders, along with schools and uni­ver­si­ties, as having a duty “to pre­vent peop­le being drawn into ter­ro­rism”.

Quel­le und der voll­stän­di­ge Arti­kel: Anti-ter­ror plan to spy on todd­lers ‘is hea­vy-han­ded’

Die­ser gan­ze soge­nann­te „War on ter­ror” nimmt immer mehr gro­tes­ke und vor allem uner­träg­lich anti-demo­kra­ti­sche Züge an. Wann wer­den Erzie­her und Leh­rer in Deutsch­land zu einer sol­chen Mel­de­pflicht gezwun­gen? Leh­rer als neben­be­ruf­lich agie­ren­de staat­li­che Spio­ne – welch eine Iro­nie! Statt die Steu­er­gel­der in Krie­ge, bank­rot­te Ban­ken und (unkon­trol­lier­ba­re) Geheim­diens­te zu inves­tie­ren, soll­ten gewähl­te Poli­ti­ker unser Geld in Bil­dung und die Köp­fe von mor­gen inves­tie­ren! Vie­le Leh­rer arbei­ten in Deutsch­land unter unzu­mut­ba­ren Zustän­den und vie­le Kin­der müs­sen in Schu­len ler­nen, die die­sem Namen nicht mehr gerecht wer­den. Und auf der ande­ren Sei­te ersäuft so man­che staat­li­che Behör­de in Steu­er­gel­dern. Aber, na ja, das wird bestimmt nur zu unse­rem Guten sein, oder?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 5 =