Strenge im Unterricht

sl-staehlingRein­hard Stäh­ling, Schul­lei­ter der inklu­si­ven Grund­schu­le Berg Fidel, wur­de im Sep­tem­ber 2013 von Mit­glie­dern des Pro­jekts Krei­destaub inter­viewt. Sehr authen­tisch und rea­lis­tisch hal­te ich Stäh­lings Wor­te über Stren­ge in der Schu­le und offe­nen Unter­richt!

Im Lau­fe des Inter­views wird auch deut­lich, dass eine Fra­ge an die Schü­ler wie zum Bei­spiel „Wor­an wirst du jetzt arbei­ten?” nicht mit Belie­big­keit gleich zu set­zen ist, son­dern nur dann gelingt, wenn der Rah­men für alle klar struk­tu­riert ist und den Kin­dern auch die Erwar­tun­gen klar sind.

Stäh­ling spricht zudem noch Aspek­te von Leh­rer­ver­hal­ten an und das Pro­blem von Jung­leh­rern, wie sie mit fal­schen Vor­stel­lun­gen von einer „men­schen­freund­li­chen Schu­le” an der Rea­li­tät schei­tern kön­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =