Individualisierung – das Geheimnis guter Schulen

Rein­hard Kahl, Autor der Doku­men­ta­ti­on Treib­häu­ser der Zukunft – Wie Schu­len in Deutsch­land gelin­gen, zeigt in sei­nem neu­es­ten Werk „Indi­vi­dua­li­sie­rung – Das Geheim­nis guter Schu­len” in 25 Kurz­fil­men, „was es heißt, von der Beleh­rung Abschied zu neh­men und sich zu einer Wis­sens­ge­sell­schaft auf­zu­ma­chen” (BELTZ).

Es ist ein erschüt­tern­des, groß­ar­ti­ges Doku­ment, das zeigt, dass die Zukunft der neu­en Schu­le in Deutsch­land schon begon­nen hat. Wir müs­sen das Kar­tell des Nega­tiv­re­dens durch­bre­chen.” (Peter Slo­ter­di­jk im Phi­lo­so­phi­schen Quar­tett des ZDF)

Des­halb emp­feh­len wir die­se Doku­men­ta­ti­on nicht nur Leh­rern, Schü­lern und ihren Eltern, son­dern im Grun­de jedem, der selbst zur Schu­le gegan­gen ist. Im Span­nungs­feld zwi­schen Ges­tern und Heu­te wird etwas spür­bar, das sich, Erstau­nen und Freu­de frei­set­zend, der Beschrei­bung ent­zieht, weil es neu ist. So fühlt sich Fort­schritt an.” (erziehungstrends.de)

Was Indi­vi­dua­li­sie­rung gera­de im Unter­schied zur Dif­fe­ren­zie­rung bedeu­tet, beschrei­be ich im Arti­kel Fra­gen und Ant­wor­ten zum offe­nen Unter­richt.

Sehen Sie auch einen Aus­schnitt aus der 13-stün­di­gen Video-Doku­men­ta­ti­on von 2006 „Treib­häu­ser der Zukunft”:

Grundschule Harmonie

Alle fol­gen­den Arti­kel sind der Ein­fach­heit hal­ber direkt ver­linkt mit der Sei­te der Grund­schu­le Har­mo­nie. Sie ent­stam­men alle aus dem Arti­kel-Bereich der Schu­le.

  1. Die Bedeu­tung des offe­nen Unter­richts für die Bil­dungs­chan­cen von Anne Witt
  2. Umset­zung frei­net­pa­edago­gi­scher Ansaet­ze in der Grund­schu­le Har­mo­nie von Specht / Bal­ke
  3. Was ist ein Klas­sen­rat? von Resch / Hövel
  4. Was Häns­chen nicht lernt, lernt Hans nim­mer mehr. Demo­kra­tie ler­nen in der Schu­le? von Höve

und vie­le ande­re Arti­kel mehr (sie­he oben)…

Auch Gymnasien verändern sich

Kürz­lich war ich auf einer Ganz­tags­ver­an­stal­tung zur neu ein­ge­führ­ten Schul­form in Ber­lin, der Gemein­schafts­schu­le. Es gab meh­re­re Red­ne­rin­nen und Red­ner und am Schluss wur­de eine Dis­kus­si­on u.a. mit dem Bil­dungs­se­na­tor von Ber­lin, Jür­gen Zöll­ner, geführt. Alles in allem war das eine sehr inter­es­san­te Ver­an­stal­tung! Mög­li­cher­wei­se wird sich in Ber­lin ein Schul­sys­tem ent­wi­ckeln, das bald bun­des­weit Vor­bild­cha­rak­ter haben könn­te.

Eine der Red­ne­rin­nen war Eri­ka Ris­se, ehe­ma­li­ge Schul­lei­te­rin des Elsa-Bränd­ström-Gym­na­si­ums in Ober­hau­sen. Das The­ma ihres Vor­tra­ges lau­te­te: „Wie muss sich eine ‘Schu­le für alle’ im Inne­ren ver­än­dern?” Sie berich­te­te u.a. davon, wie auf dem von ihr gelei­te­ten Gym­na­si­ums indi­vi­du­el­le För­de­rung prak­ti­ziert wur­de bzw. wird.

Im fol­gen­den Inter­view – auf­ge­nom­men im Dezem­ber 2009 – geht sie auf fol­gen­de The­men ein:

  1. Über indi­vi­du­el­le För­de­rung und offe­nen Unter­richt
  2. Über die Anfän­ge (als Schul­lei­te­rin des Gym­na­si­ums)
  3. Über Para­dig­men­wech­sel bei Leh­rern
  4. Über Netz­wer­ken und Ler­nen von ande­ren
  5. Über Unter­stüt­zung und Bar­rie­ren
  6. Was moti­viert?
  7. Was trägt den Ver­än­de­rungs­pro­zess?

Schulen, die gelingen

Eine der inter­es­sen­tas­ten Aus­sa­gen im Video fin­det sich ganz am Ende von Prof. Dr. Jür­gen Baum­ert am Max-Planck-Insti­tuts für Bil­dungs­for­schung in Ber­lin:

Drei Wochen Trai­ning in einer Situa­ti­on 2 Stun­den täg­lich, hat Effek­te, die etwa ver­gleich­bar sind, wenn ich es ganz vor­sich­tig aus­drü­cke, fast dem Zuwachs eines Schul­jah­res ohne Trai­ning. Und das ist alles ande­re als ein tri­via­ler Effekt.”

„Schu­len, die gelin­gen” wei­ter­le­sen