Von der Lehranstalt zur lernenden Schule

Vor kur­zem besuch­te das Kol­le­gi­um der Schu­le, in der ich unter­rich­te, die staat­li­che Grund­schu­le Har­mo­nie in Eitorf. An dem Vor­mit­tag sahen wir den Kol­le­gIn­nen und Kin­dern dabei zu, wie Schu­le und Ler­nen bei ihnen „funk­tio­niert”. Anschlie­ßend hat­ten wir ein 2-stün­di­ges Gespräch mit dem Schul­lei­ter, Wal­ter Hövel. Wäh­rend des Gesprächs beant­wor­te­te er unse­re Fra­gen und stell­te die Schu­le genau­er vor. Eini­ges davon lässt sich im Doku­ment Von der Lehr­an­stalt zur ler­nen­den Schu­le nach­le­sen. Inter­es­sant auch: Was ist Ler­nen? Ein Gespräch mit Kin­dern

Wel­ches Bild haben die Gym­na­si­en von den Kin­dern, die von der Grund­schu­le Har­mo­nie zu ihnen kom­men? Die Gym­na­si­en, so W. Hövel, tei­len fol­gen­de Auf­fas­sun­gen:

  1. Die Kin­der wol­len ler­nen!
  2. Die Kin­der sind sozi­al kom­pe­tent!
  3. Die Kin­der sind orga­ni­sier­te Ler­ner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + sechs =